Item not available

[ESPOIR]Skitechnik 8.-9. Februar 2014

Skitechnikkurs Nachwuchsgruppe Walliser Bergführerverband

8. und 9. Februar 2014

IMG_2617

Ort: Talstation Fiescheralpbahnen Fiesch

Rendez-vous: départ des remontées mécaniques Fiescheralp, Fiesch

(Zug ab Brig 08.23, Fiesch an 08.56, 10min Fussweg zur Fiescheralpbahn)

 

Zeit: 09.05

Heure: 09.05

 

 

Klassenlehrer: Albrecht Marcel, Fieschertal, Kimmig Michael, Ried-Mörel, Peter Kimmig, Bitsch

 

Kursziel:

Erlernen und Verstehen der Kernbewegungen beim Skifahren

Kennenlernen der Funktionen der Ski, Bindung und Schuhe

Verbessern der persönlichen Technik in den Formen Parallelschwung und Kurzschwung sowie Stemmschwung

 

But du cours:

Apprendre et comprendre les mouvements de base du ski

Connaissance sur le fonctionnement des skis, fixations et chaussures

Améliorer sa technique personnelle en virage paralelle, virage court et stem

 

Ausrüstung:

·         Skibekleidung, Wärme und Sonnenschutz zum Skifahren im Skigebiet

·         Präparierte Ski, Schuhe und Stöcke

·         LVS, Schaufel, Sonde

·         Bekleidung für den Abend

·         Notizmaterial

 

Matériel:

- Habits chauds pour le ski de piste, protection solaire

- Skis préparés (service), chaussures et bâtons

- DVA, pelle, sonde

- habits pour le soir et chaussures d'intérieure

- crayon et papier

 

Kursprogramm

 

Samstag 8.2.2014

 

09.05 Kursbeginn, Begrüssung , Fahrt zur Fiescheralp, Materialdepot

10.00 Beginn der Praxis

·         Einfahren und Gruppenaufteilung

·         Arbeit an den Kernbewegungen Drehen, Kippen Knicken, Beugen Strecken am Beispiel Parallelschwung

12.30 Mittagspause

·         Erarbeiten des technisch sauberen Parallelschwungs, Rhythmus, Timing

·         Videoaufnahme jedes Teilnehmers

 

17.00 Videoanalyse

Theorie und Erklärung über den Unterhalt und Präparation von Ski

Zusammenhänge Ski Schuhe und Bindungen

19.00 Nachtessen und Abend mit den Klassenlehrern

 

 

Sonntag 9.2.2014

 

08.00 Frühstück

09.00 Beginn der Praxis auf der Piste

·         Verbesserungen der Erkenntnisse aus der Videoanalyse

·         Arbeit in den Schwungformen Parallel-, Kurz- und Stemmschwung

12.00 Mittagspause

·         Anwendung und Korrekturen in den Schwungformen auf und neben der Piste

Ca. 16.00

·         Kursbesprechung

·         Kursschluss